Please enable JS

Über uns

Die Marke "Linstädt" wurde von uns, Vincent Joseph Pawlik und Nina Linstädt, 2016 gegründet.

Mit Linstädt Essentials möchten wir Bettwäsche (langfristig auch weitere Heimtextilien) anbieten, die das Leben schöner und nachhaltiger machen. Wir orientieren uns dabei an den folgenden Grundsätzen der Nachhaltigkeit:

Ästhetik & Komfort, Umweltfreundlichkeit, Ökonomie, Gesundheitsbewusstsein und soziale Verantwortung

Ästhetik & Komfort

Wir streben für unsere Produkte eine einfache und ansprechende Ästhetik an. Einfache, zeitlose und ruhige Farben und Designs, statt trendigen und unruhigen bunten Mustern. Wir bieten Produkte an die möglichst lange gut gefallen und nicht morgen wieder "out" sind. Sie sollten dabei eine gewisse Ruhe und Klarheit ausstrahlen. Wir möchten uns dabei auf ein reduziertes Angebot beschränken um dem heute verbreiteten, überwältigenden Konsum-Überangebot entgegenzustehen. Komfort spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Nur was dem Menschen gut gefällt und womit er sich wohlfühlt, das wird er auch langfristig benutzen.

Umweltfreundlichkeit

Unsere Produkte sollen so umweltschonend wie möglich sein. Baumwolle ist ein schwieriger Rohstoff, er ist aber, wegen seiner Vielseitigkeit und Hautfreundlichkeit, aus dem Alltag der meisten Menschen nicht wegzudenken. Durch den kontrolliert biologischen Anbau und den Verzicht auf schädliche Verarbeitungs- und Veredelungsverfahren kann die Nachhaltigkeit von Baumwolle jedoch deutlich verbessert werden. 

Um sicherzustellen, dass ein hoher Standard für den Schutz der Umwelt und der Gesundheit der Bauern und Arbeiter gewährleistet ist, setzten wir auf die Zusammenarbeit mit zertifizierten Lieferanten und Unternehmen, für die Nachhaltigkeit genauso wichtig ist wie für uns. So wird zum Beispiel die Baumwolle für unsere Bettwäsche komplett in Ägypten unter den strengen ökologischen und sozialen Standards von GOTS und Demeter angebaut und weiterverarbeitet. Dabei vermeiden wir durch die Einhaltung kurzer Produktionswege eine unnötige Umweltbelastung und CO2 Ausstoß, die in der Branche sonst, durch teils sehr lange Transportweg zwischen den einzelnen Verarbeitungsschritten, üblich ist.

Ökonomie

Unser ökonomischer Grundsatz beinhaltet zum einen, dass Alle an der Herstellung des Produktes beteiligten Menschen eine faire Entlohnung für ihre Arbeit bekommen und davon leben können. Gleichzeitig ist uns aber auch wichtig, dass Sie als unserer Kunde ein Produkt bekommen, das möglichst langlebig und qualitativ hochwertig ist. Sie sollen zufrieden mit ihm sein und es langfristig nutzen. Hochwertige Baumwolle, wie die ägyptische Baumwolle, zeichnet sich durch eine höhere Strapazierfähigkeit aus und ist länger haltbar als gewöhnliche Baumwolle. Das verlängert den Lebenszyklus und ist damit ebenfalls nachhaltiger als kurzlebige Produkte von geringerer Qualität. 

Gesundheitsbewusst

Ein gesundheitsbewusstes Produkt beginnt bei der Herstellung. Durch den direkten Hautkontakt mit Textilien sind mögliche darin enthaltene Schadstoffe besonders bedenklich. Gesundheitsgefährdende Rückstände können durch den Verzicht von Pestiziden beim Anbau und dem Verzicht von giftigen Veredlungs- und Farbstoffen bei der Verarbeitung der Baumwolle verhindert werden. Der GOTS und Demeter Standard, verbietet den Produktionsstätten dessen Einsatz und bildet damit eine gute Grundvoraussetzung für ein gesundheitsbewusstes Produkt.

Sozialverantwortlich

Die Verantwortung für die Umwelt- und Sozialverträglichkeit von Produkten liegt sowohl beim Hersteller als auch beim Verbraucher. Der Hersteller muss dem mündigen Verbraucher ermöglichen festzustellen, ob ein Produkt auf sozialverträgliche und umweltschonende Weise hergestellt wurde. Der Verbraucher muss die Verantwortung annehmen, sich für ein solches Produkt zu entscheiden und sich nicht von billigen Preisen und kurzfristigem Denken leiten lassen. 

Nachhaltigkeit kann nur funktionieren, wenn die Menschen in den produzierenden Ländern von ihrem Lohn leben können und es Strukturen gibt, die es ihnen möglichen ihre Situation selbst zu verbessern. Fairtrade, aber auch GOTS und Demeter, gewährleisten, dass die Mindestkriterien der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) eingehalten werden. Das Fairtrade Siegel steht weiterführend noch für die faire Bezahlung von Rohstoffen und Arbeit. Auch fördert es die Selbstorganisation der Betriebe und stärkt die Gemeinschaft, unter anderem mit demokratischen Prinzipien und kommunalen und sozialen Projekten. Deswegen glauben wir, auch wenn es nicht alle Probleme auf einmal lösen kann, dass Fairtrade ein guter Anfang ist für eine gerechtere Wirtschaft.

Nachhaltigkeit für eine bessere Zukunft

Der Mensch ist Teil der Natur und wir glauben er sollte sich auch so verhalten. Nur mit einer nachhaltigen Wirtschaft können wir Menschen sicherstellen, dass wir und die nachfolgende Generationen langfristig das bekommen was wir zum Leben benötigen. Aber auch zwischen uns Menschen müssen wir gerechter miteinander umgehen, um ein langfristiges friedliches und faires Zusammenleben zu ermöglichen.

Wir möchten unseren kleinen Beitrag für eine bessere Zukunft leisten und uns der Verantwortung einer nachhaltigen Wirtschaft stellen. Und wir sind uns sicher, dass Sie sich für einen verantwortungsvollen und bewussten Konsum entscheiden werden.